• 7. ADAC 500 km Rennen
  • Veranstalter: ADAC e.V., München
  • Weltmeisterschaft für Wagen bis 1,3 Liter
  • Deutschen Rundstrecken-Meisterschaft für GT- und Sportwagen bis 1,3 Liter
  • Nordschleife, 22,810 km
  • Zuschauer: ca. 15.000
  • Wetter: warm und trocken

04.09.1966

Das Rennen

Pole Position k. A.
Gestartet 64
Gewertet 37
Nicht gewertet 27
Sieger #35, Ernst Furtmayr,
Abarth 1300 OT,
22 Runden, 3:39:17,3 Std. = 137,1 km/h
Schnellste Runde #2, Mauro Bianchi,
Renalut Alpine A210
9:32,700 Min. = 143,4 km/h

Gesamtergebnis Plätze 1 bis 10

  # Kl. Fahrer Wagen Rnd. Zeit Schnitt
1. 35 S 1300 Ernst Furtmayr Abarth 1300 OT 22 3:39:17,3 137,1
2. 1 P 1300 Roger Delageneste Renault Alpine A210 22 3:41:00,4 136,1
3. 25 P 1000 Herbert Müller Abarth 1000 SP 21 3:39:20,3 131,0
4. 10 P 1300 John Moore Austin-Healey Sebring Sprite 21 3:41:46,2 135,5
5. 32 S 1300 Siegfried Dau Abarth 1300 OT 21 3:43:14,9 128,7
6. 41 S 1300 Sergio Morando Abarth 1300 OT 21 3:48:08,7 126,0
7. 31 S 1300 Hans-Dieter Dechent Abarth 1300 OT 20 3:40:08,6 124,3
8. 82 T 1000 Willi Kauhsen Fiat-Abarth 1000 Berlinetta 20 3:42:40,7 122,8
9. 73 T 1300 Karl-Heinz Becker Glas 1304 TS 20 3:43:07,5 122,5
10. 50 GT 1300 Gerhard Bodmer Glas 1300 GT 20 3:44:17,8 122,0

Klassensieger

  Fahrer Wagen Rnd. Ges.-Platz
P 1300 Roger Delageneste Alpine A210 22 2
P 1000 Herbert Müller
Klaus Steinmetz
Abarth 1000 SP 31 3
S 1300 Ernst Furtmayr Abarth 1300 OT 22 1
GT 1300 Gerhard Bodmer Glas 1300 GT 20 10
GT 1000 Heinz Schondelmaier NSU Wankel Spyder 18 26
T 1300 Karl-Heinz Becker Glas 1304 TS 20 9
T 1000 Willy Kauhsen Fiat-Abarth 1000 Berlinetta 20 8
T 700 Jürgen Lenk BMW 700 18 20

Zur Übersicht "Chronologie 1966"


Quellen: Peter Higham: Guinness Guide To International Motor Racing, Guinness Publishing Ltd., ISBN 0-85112-642-1
Wikipedia (abgerufen am 13.01.2021),

pro-steilstrecke.de (abgerufen am 13.01.2021),
wsrp.cz (abgerufen am 13.01.2021)